Die Anmeldung neuer Schülerinnen und Schüler erfolgt immer im November.
 
 
Es kann vorkommen, dass Sie Ihr Kind aus einem wichtigen Grund vom Schulbesuch beurlauben lassen müssen.
In diesem Fall stellen Sie bitte rechtzeitig einen Antrag.
Beläuft sich die Beurlaubung auf einen Zeitraum bis zu 2 Tagen innerhalb eines Vierteljahres, genügt eine schriftliche Benachrichtigung an die Klassenlehrerin / den Klassenlehrer.
Eine Beurlaubung außerhalb der Ferienzeiten ist nur in Ausnahmefällen bis zu 14 Tagen möglich.
Eine solche längere Freistellung und auch jede Beurlaubung vor oder nach den Ferien muss vom Schulamt genehmigt werden.
 
 
 
Eltern können nach vorheriger Abstimmung mit der Lehrerin / dem Lehrer am Unterricht teilnehmen.
So erfahren Sie „vor Ort“ den Unterricht heute und können beobachten, wie Ihr Kind in der Gemeinschaft mit anderen lernt.
 
 
 
 
In jedem Schulhalbjahr findet ein Elternsprechtag statt. An diesem Tag haben die Eltern Gelegenheit, mit den Lehrerinnen / den Lehrern in Einzelgesprächen über ihr Kind zu sprechen.
Wenn Sie außerhalb der Sprechtage ein Gespräch wünschen, geben Sie bitte Ihrem Kind eine kurze Mitteilung für die Lehrerin / dem Lehrer mit.
Sie erhalten dann einen Gesprächstermin.
 
 
 
 
Die Ferienordnung unseres Landes sieht für das Schuljahr 2015/2016  folgende Ferienzeiten vor:
 
Herbst: 05.10.2015 - 16.10.2015
Weihnachten: 23.12.2015 - 06.01.2015
Ostern: 21.03.2016 - 01.04.2016
Pfingsten: 17.05.2016    
Sommer: 11.07.2016 - 23.08.2016
An folgenden Tagen liegen bewegliche Ferientage (andere Schulen können andere Termine haben!):
 
Montag 08.02.2016
Dienstag 09.02.2016
Freitag 06.05.2016
Freitag 27.05.201
 
 
 
 
Der Förderverein unterstützt die Arbeit der Schule ideell und materiell. Alle Eltern sind herzlich willkommen.
 
 
 
 
Natürlich versuchen wir den Unterricht für alle Kinder so interessant, aktuell und modern wie möglich zu machen. Um das zu erreichen, benutzen wir häufig neben den hergebrachten Büchern und Arbeitsheften fotokopierte Lernhilfen, Arbeitsblätter und Bilder.
Die Kosten, die dabei entstehen, sind nur zum Teil durch unseren Schuletat gedeckt.
Daher sammeln wir von den Kindern zu Beginn eines jeden Schulhalbjahres (August und Februar) jeweils 4€ ein.
 
 
 
 
Lernen ist anstrengend!
 
Bitte sorgen Sie für ein gesundes, abwechslungsreiches Frühstück, das aber auch nicht zu umfangreich ist.
Sie können für Ihr Kind Milch, Kakao bzw. Vanillemilch für das Schulfrühstück bestellen. Für jeweils zwei Wochen kostet Milch (0,25 l) 3,50 €, Kakao und Vanille- bzw. Erdbeermilch (ebenfalls 0,25 l) 4,00 €.
Nähere Informationen dazu erhalten Sie durch die Klassenlehrerin / den Klassenlehrer auf dem ersten Elternabend.
 
 
 
 
Zum Thema Hausaufgaben bzw. Lernzeiten erhalten Sie
alle wichtigen Informationen auf dem ersten Elternpflegschaftsabend.
 
 
 
 
Herr Große ist der Hausmeister für unsere beiden Schulgebäude und die Turnhalle. Er ist während der Unterrichtszeit in seiner Hausmeisterloge im Erdgeschoss des Gebäudes Uranusstraße oder auf dem Schulgelände erreichbar.
 
 
 
 
Sollte Ihr Kind einmal krank sein und fehlen, benachrichtigen Sie uns bitte am ersten Tag (z.B. telefonisch). Geben Sie Ihrem Kind zum ersten Schulbesuchstag nach der Erkrankung eine schriftliche Entschuldigung mit aus der der Fehlzeitraum genau hervorgeht.
 
 
 
 
An unserer Schule lernen die Kinder die Druckschrift und die Vereinfachte Ausgangsschrift.
Die Lehrerin des ersten Schuljahres informiert die Eltern zu gegebener Zeit über diese Schrift.

 
 
 
Die Schulbücher werden von der Schule zur Verfügung gestellt und bleiben Eigentum der Schule.
Dabei handelt es sich um Bücher, die mehrere Jahre benutzt werden müssen.
Wir bitten Sie deshalb, darauf zu achten, dass Ihr Kind diese Bücher sorgfältig behandelt. Beschädigte oder verloren gegangene Bücher müssen ersetzt werden.
 
 
 
 
In allen wichtigen Fragen wenden Sie sich bitte zuerst an die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer, in Schulwegangelegenheiten an das Sekretariat. Ansonsten steht natürlich die Schulleitung für Nachfragen zur Verfügung.

Das Sekretariat befindet sich in der 1. Etage in der Uranusstraße 50.
Es ist an zwei Tagen der Woche geöffnet:

Dienstags und donnerstags
von 7.30 – 12.30 Uhr.
 
An den anderen Wochentagen erreichen Sie uns telefonisch.
Unsere Sekretärin heißt Frau Nordhorn-Umbreit.
 
Sekretariat: 0231 / 476 426 0
Lehrerzimmer: 0231 / 476 426 14
Betreuung: 0231 / 476 426 19
 
 
 
 
- Ab 7.45 Uhr können die Kinder das Schulgebäude betreten und ihren Klassenraum aufsuchen. Sie sind dann beaufsichtigt.
 
- Um 8.00 Uhr beginnt in der Regel der Unterricht für alle Kinder.

- Sorgen Sie bitte dafür, dass Ihr Kind spätestens 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn an der Schule ist.

- Kurz nach Unterrichtsbeginn sind die Eingangstüren geschlossen, um unnötige Störungen des Unterrichts zu vermeiden.
 
1. Stunde 8.00 Uhr - 8:45 Uhr
2. Stunde 8:45 Uhr - 9:30 Uhr
1. große Pause 9.30 Uhr - 9:50 Uhr
Frühstückspause 9:50 Uhr - 10:00 Uhr
3. Stunde 10:00 Uhr - 10:45 Uhr
4. Stunde 10:45 Uhr - 11:30 Uhr
2. große Pause 11:30 Uhr - 11:50 Uhr
5. Stunde 11:50 Uhr - 12:35 Uhr
6. Stunde 12:35 Uhr - 13:20 Uhr
Auf die im Stundenplan festgelegten Zeiten können Sie sich verlassen. Soweit sich aus organisatorischen Gründen Änderungen ergeben, erhalten Sie immer rechtzeitig (einen Tag vorher) Nachricht durch die Klassenlehrerin / den Klassenlehrer.
 
 
 
 
Für Ihr Kind besteht bei Schulantritt eine Unfallversicherung, die alle schulischen Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Schule, sowie den Schul- und Heimweg mit einschließt.
Wir raten Ihnen allerdings zum Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung, über die sicherlich die meisten von Ihnen bereits verfügen.
Schäden in der Schule und auf dem Schulweg, die von Ihrem Kind verursacht werden, sind nicht über die Stadt Dortmund versichert.
Bei einem Schulunfall werden Sie als Eltern selbstverständlich so schnell wie möglich benachrichtigt.
Unfälle auf dem Schulweg müssen im Sekretariat gemeldet werden.
 
 
 
 
Im 1. und 2. Schuljahr erhalten die Kinder am Ende des Schuljahres ein Zeugnis.
Nur im 1. Schuljahr enthält es keine Noten, sondern ausschließlich Aussagen über den Leistungsstand und die Fortschritte, die Ihr Kind in seiner sozialen und geistigen Entwicklung gemacht hat. Das Zeugnis am Ende des 2. Schuljahres enthält Noten und Aussagen über die Leistungen in den Fächern und das Arbeits- und Sozialverhalten.
Diese Zeugnisse werden im Rahmen eines Elterngespräches ausführlich erläutert.
Im 3. und 4. Schuljahr bekommen die Schüler nach jedem Halbjahr ein Zeugnis.
Es ist eine Kombination aus Noten und Aussagen für die Fächer und für das Arbeits- und Sozialverhalten.